Garnelenmarkt.ch

White Pearl - Neocaridina palmata var. white

  • Mehr Garnelenmarkt
  • Eine lebhafte und sehr attraktive Garnelenart. Die Weibchen werden ca. 3 cm gross, die Männchen bleiben etwas kleiner. Die Art ist schwimmfreudig und vermehrt sich problemlos. Die Eier sind schneeweiss, was auch zur Namensgebung führte.
CHF4,90
Artikelnummer:: WP
Verfügbarkeit: Auf Lager
Lieferzeit: 2 - 3 Tage, Versand nur Montag bis Mittwoch in Spezialverpackung
  • Kaufen Sie 10 für je CHF3,90 und sparen Sie 20%
  • Kaufen Sie 20 für je CHF2,90 und sparen Sie 41%
... updating the shopping cart ...
Auf den Wunschzettel

White Pearl - Neocaridina palmata var. white

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina palmata var. white (vormals cf. zhangjiajiensis)
Wasserwerte:
GH: 1-30°dH, KH: 1-30°dH, pH: 7-8
Schwierigkeitsgrad: 200-800 us
Temperatur: 5-27°C, ideal zwischen 18 und 25°C
Grösse: max. 30 mm
Schwierigkeitsgrad: einfach 

Beschreibung: 
Die weisse Farbform der White Pearl Garnele stammt ursprünglich aus Südchina. Diese Farbvariante ist eine Zuchtform, die von Deutschen Züchter Ulf Gottschalk gefestigt und verbreitert wurde. Sie ist eine sehr lebendige Art, die vor allem auf dunklem Grund gut zur Geltung kommt. Aufgrund der fehlenden Pigmente auf dem Panzer, sind sowohl die weissen Eianlagen des Weibchens als auch die perlen-artigen Eier (daher die Namensgebung) des tragenden Weibchens gut zu erkennen. Daher ist bei dieser Art die Unterscheidung der Geschlechter recht einfach. Da sich die verschiedenen Neocaridina Arten untereinander kreuzen, sollten die verschiedenen Farbmorphen (z.B. Yellow Fire, White Pearl, etc.) auf keinen Fall nach dem "Bonbon-Prinzip" zusammengesetzt werden. Die Nachkommen sind dann nicht mehr farbrein und oft finden sich sehr blasse Tiere (ähnlich der Naturform) unter dem Nachwuchs. ein Sozialverhalten und fühlen sich in der Gruppe ab 10 Tieren wohl.

Vermehrung:
Neocaridina Arten gehören zum spezialisierten Fortpflanzungstyp. Sie sind sehr vermehrungsfreudig und damit vergleichsweise einfach nachzuziehen. Direkt nach der Häutung sind die Weibchen paarungsbereit. Nach 3-5 Wochen Tragzeit schlüpfen bis 40 fertig entwickelte und selbständig lebensfähige Junggarnelen.  

Haltung:
Alle Arten der Gattung Neocaridina sind weitgehend anspruchslos und kommen auch mit hartem Wasser gut zurecht. Wie bei allen Garnelenarten ist aber auch bei Neocaridina auf eine gute Beckenhygiene, d.h. häufige Wasserwechsel, gute Filterung und sparsame Fütterung zu achten. Bewährt hat sich keimarmes, nitratarmes und sauberes Wasser. Dabei ist zu bedenken, dass die meisten Garnelen in Flüssen vorkommen, die eine gute Sauerstoffsättigung aufweisen. Auf Schwermetall insbesondere Kupfer reagieren die Krustentiere äusserst empfindlich. Wie bei allen Zwerggarnelen fühlen sie sich am wohlsten, wenn sie in einer Gruppe ab 10 Tieren gepflegt werden. Wir empfehlen ein Artbecken ab 20l. 

Fütterung:
Zwerggarnelen sind ausgesprochene Allesfresser, sogenannte Omnivore. Von den erhältlichen Futtersorten wird von Flockenfutter, Tabs und Frostfutter alles gefressen. Gerne wird auch abgekochtes Gemüse wie Erbsen, Spinat, Zucchetti und Krautstiel gefressen. Zusätzlich knabbern Zwerggarnelen gerne an Laub herum. Hier eigenen sich z.B. Nussbaum, Buche oder Eiche. Am besten abwechslungsreich und sparsam füttern. Futterreste sollten wieder aus dem Aquarium entfernt werden, um die Wasserqualität nicht zu belasten. 


 

Keine Spezifikationen gefunden

  • Code WP
  • Gewicht 100000
  • Colli 1
Ergänzende Produkte
Unsere Marken

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Socialmedia

© Copyright 2018 Garnelenmarkt.ch - Powered by Lightspeed - Theme by totalli t|m e-commerce
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »